Perspektivische Skizze der Eingangssituation des Grand Hotel Kempinski, Taschenbergpalais, Dresden. Das Portal spiegelt sich im rechteckigen Glastisch, ein Schreibplatz für Gäste, mit nach außen geschwungenen ornamentalen Tischbeinen, einer klassischen Tischleute und einem Polsterstuhl.
Detailaufnahme von Teppichpoms mit Stoffmustern im Vordergrund und einem Gebäudemodell im Hintergrund
Innenarchitektinnen Ursula Reinold und Veronika Judmann bei der Arbeit.
Inhaberin, Ursula Reinold
Bildausschnitt vom Arbeitsplatz mit Mal- und Zeichenutensilien, wie Aquarellfarben, Skizzenrollen, Stifte und Pinsel.
Stoffmuster- und cuttings, aufgehängt in einem Regalbereich.
Regalwand mit Ordnern und Fachinformationen im Büro
Wollpoms zur Auswahl der Farbzusammenstellung von Teppichen.
Perspektivische Skizze Empfangs- und Wartebereich Polizeidirektion Brunnenstraße Berlin mit Polsterbank und roter Rückwand

BÜROPROFIL


Inhaberin

Dipl.-Ing. Ursula Reinold
Innenarchitektin, Mitglied der Architektenkammer Berlin

1978 - 2001
Tätigkeit als Innenarchitektin für Architektur- und Innenarchitekturbüros im In- und Ausland

seit 2002
selbstständig als Innenarchitektin und Sachverständige

2009
Gründung
reinold innenarchitekten

in Zusammenarbeit mit freien Architekten und interdisziplinären Kooperationen